Getriebe  125:1          (Bulletin 52/2004)
Von Caludio Ratti (AMS) und Peter Hartmann (AMS)
Copyright © AMS

 

Ein interessantes 125:1 Getriebe unseres jüngsten AMS-Mitglieds konstruiert mit Lego

 

Anläßlich des AMS Berner Stamms im Januar 2004 demonstrierte unser dazumal jüngstes AMS-Mitglied, der 13-jährige Claudio Ratti (AMS 142), ein Getriebe  konstruiert mit Lego(Foto rechts).

Das Getriebe besteht aus drei gleichen Stufen, die hintereinander geschaltet sind. Es genügt also vorläufig, einmal die erste Stufe zu betrachten (siehe Abb. 2).

 

 

1. Stufe

 

Abb.1

Antriebswelle

2. Stufe

 

 

 

Rechtes Zahnrad
dreht lose auf Welle

3. Stufe

 

Beide Zahnräder miteinander gekuppelt, drehen lose auf Welle.

 

 

 

 

Abtriebswelle

 

 

 

 

 

 

Das 125:1 - Getriebe von Claudio Ratti, konstruiert mit Meccano von Peter Hartmann.

 

Handkurbel und 29 (rechts) fest mit Welle A verbunden.

27a und 29 (links) fest mit Welle C verbunden.

Zahnrad 31 (unten), 171 und das Differentialgehäuse bilden eine Einheit.

Diese dreht lose auf den Wellen A und C.

Für ein Differential gilt allgemein:

nG = (nA + nC) / 2 (n = Drehzahl)

Hier ist aber: nG = - nB = 3nC .

Setzt man dies oben ein, erhält man: 3nC = (nA + nC) / 2

Löst man diese Gleichung nach nA auf, ergibt sich: nA = 5 · nC.

Dies bedeutet: Dreht man die Kurbel 5 mal, so macht die Welle C genau eine Umdrehung.

Abb. 2

 

Abb. 3

nach oben